Obatzda

  • obatzder2

Obatzda für ca. 8 Pers……

Zutaten…….

  • 2 mal Brie
  • 2 mal Romadur
  • 2 mal Camenbert
  • 1 mal Frischkäse
  • 1 Zehe Knoblauch, Kümmel (alles zusammen Mörsern)
  • Salz, Pfeffer und viel Paprika edelsüß
  • 100ml Bier.

Zubereitung…….

Den Käse in Würfel schneiden und 1Std. Stehen lassen bis er weich ist. Nun den Knoblauch und Kümmel Mörsern (Kümmel so viel man mag)

Den Käse mit der Hand vermengen und alle Gewürze zugeben. Zum Schluss das Bier zugeben und untermischen bis eine homogene Masse entsteht. Den Obatzdn ca. 2 Stunden ziehen lassen.

Am besten schmeckt da Brezn, Radi (Rettich) und a frische Maß dazu.

Viel Spaß damit

 

Porchetta : italienischer Schweinebraten (Freestyle), mit gedünstetem Fenchel und Polenta

Zutaten für 4 Personen

  • 1kg. Schweinebauch ohne Knochen
  • 100ml. Olivenöl
  • 6 Zehen Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Zweige Rosmarin (ohne Stängel)
  • 4Zweige Thymian (ohne Stängel)
  • 3 El. Fenchelsamen
  • 250 ml. braune Grundsoße
  • 200ml Weißwein
  • 2 St. kleine frische Fenchelknollen

Zubereitung……

Den Schweinebauch abwaschen. Die Gewürze (Knoblauch, Salz, Pfeffer, Rosmarin, Fenchelsamen) zusammen mit den Olivenöl in einem Mörser geben und zu einer Paste mörsern. Ggf. noch etwas Olivenöl zugeben. Den Schweinebauch damit einreiben so das alles schön in den Braten einziehen kann. Wenn jemand ein vakuumierer hat den Braten einschweißen und für 24 St. in den Kühlschrank geben,ngeht aber auch ohne vakuumieren.
Den Braten aus dem Beutel nehmen, in einem Bräter 200ml.Wasser geben und mit der Schwarte nach unten in das Wasser legen und bei 200 Grad ( Ober-Unterhitze) in den Ofen geben.
Wenn die Schwarte aufgeweicht ist ein Gitter einritzen (nicht zu tief sonst läuft der Fleischsaft aus).
Den Braten nun wieder in den Ofen geben und bei 200 Grad eine halbe St. anbraten. Danach mit der brauen Grundsoße und Weißwein aufgießen. Alles für ca. 1,5 St. bei 200 Grad in den Backofen. Nach einer halben Stunde den Fenchel zugeben ( am besten in viertel schneiden) und mit in der Soße schmoren lassen. Das gibt den guten Geschmack.
Den fertigen Braten aus dem Ofen nehmen, auf grillen stellen und den Braten im Backofen grillen bis er eine schöne braune Kruste bekommt. Die fertige Soße nochmal nachwürzen und abbinden wenn man möchte.

Anrichten…….

Den fertigen Braten auf einem Teller anrichten, die Natursoße zugeben und den Fenchel verteilen. Dazu passt am besten Polenta .
Viel Spaß damit.

Karotten-Gemüse, Speck, Zwiebel, frische Petersilie

Zutaten für 4 Personen……..

  • 500gr. Karotten in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Zwiebel in kleine Würfel geschnitten
  • 1 Zehe Knoblauch gewürfelt
  • 1 Handvoll Petersilie geschnitten
  • 2 El. Mehl
  • 250gr. Gemüsebrühe
  • 1 Schuss Weißwein zum ablöschen      
  • Zubereitung……..

Öl in einem Topf erhitzen, Speck, Zwiebeln, Knoblauch zugeben und alles anschwitzen bis alles Farbe genommen hat. Die geschnitten Karotten zugeben, alles verrühren und mit 125 ml. Brühe angießen bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Dann sind die Karotten auch fast fertig. Das Mehl zugeben, alles verrühren und mit Weißwein und 125 ml Brühe ablöschen. Nun alles verrühren bis ein sämiges Gemüse entsteht. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
Zum Schluss die gehackte Petersilie unterheben.

Anrichten……..

Das fertige Karotten-Gemüse in ein Glas geben.
Dazu passt perfekt eine Bulette, Fisch (im mom. Skrei) oder ein Stück gegrillter Schweinehals.

Viel Spaß damit

Hausgemachte Kartoffelsuppe, dazu geröstetes Weißbrot mit gebratenen Pilzen

 

 

Zutaten für 4 Personen……

  • 500gr. gewürfelte Kartoffeln
  • 2 Karotten gewürfelt
  • 1 Stange Lauch gewürfelt
  • ¼ Sellerie gewürfelt
  • 1 Zwiebel und Knoblauch gewürfelt
  • 1 Bund Petersilie geschnitten
  • Salz, Pfeffer, geräucherter Paprika
  • Olivenöl zum anbraten.

Zubereitung…..

Olivenöl in einem Topf erhitzen, die geschnittene Zwiebel und Knoblauch glasig anschwitzen. Kartoffeln, Karotten und Sellerie zugeben und auch etwas mit anschwitzen. Den Lauch mit zugeben, alles verrühren und mit einer Gemüsebrühe ( Ich hab die aus den Schalen gemacht. Die geschälten Gemüseschalen 10 min. in Salzwasser köcheln lassen) angießen, sollte ca. ½ Ltr. sein. Alles köcheln lassen bis die Kartoffeln weich sind. Die Suppe mit dem Mixer kurz mixen so das noch Stücke in der Suppe sind.
Wenn die Suppe zu dick ist, einfach noch Gemüsebrühe oder Wasser an gießen.
Würzen, mit Salz, Pfeffer, geräucherter Paprika (sollte man immer im Haus haben) und der geschnittenen Petersilie.

Für das Pilzbrot. Einfach ein Weißbrot toasten und die Pilze auf dem Brot verteilen.
Die Pilze klein schneiden und in etwas Butter anbraten bis sie braun sind. Würzen mit Salz, Pfeffer, geschnittener Petersilie. Man kann die Pilze auch mit Speck und Zwiebeln anschwitzen. Schmeckt auch gut.

Anrichten……

Die fertige Kartoffelsuppe in einen tiefen Teller oder Weck Glas geben und das geröstete Brot mit Pilzen dazu geben. Es schmecken aber auch Wiener Würstl dazu.

Viel Spaß damit.