Maishendl gebraten, Bratkartoffel-Spargel-Pü, gedünstete Schalotten

Maishendl gebraten, Bratkartoffel-Spargel-Pü, gedünstete Schalotten

Zutaten für 4 Personen…….

  • 1 Maishendl ca. 1400 gr. (es geht aber auch ein normales Hendel) aber eines vom Markt kaufen.
  • 400gr. geschälte kleine Kartoffeln
  • 200gr. geschälte Schalotten
  • 200gr. Spargel in kleine Stücke schneiden und in etwas Butter in einer Pfanne anbraten
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 3 Zehen Knoblauch
  • Rosmarin, Thymian, Petersilie, Oregano.

Zubereitung……..

Das Hendl säubern und waschen, mit Olivenöl einmassieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kräuter und Knoblauchzehen in den Bauch geben und mit einem Zahnstocher verschließen. Alles für 3 St. oder über Nacht in den Kühlschrank geben. (Dann kann sich der Geschmack der Kräuter besser im Fleisch verteilen).
Die kleinen Kartoffel und Schalotten Salzen, in eine Form geben und bei 200gr. Bei Ober-Unterhitze in den Backofen geben. Das Hendl auf ein Gitter le

gen so das der Saft in die Kartoffeln läuft und diese bräunen. Ist das Hendl braun wird es auf den Rücken gelegt so das die Brüste auch noch farbe bekommen. Das dauert ca. 1,5 Stunden. Das Hendl ist fertig vom Brustknochen lösen lässt. Das Hendl auslösen, auf eine Platte geben und bei 80 Grad warmstellen.
Die gebratenen Kartoffeln in einen Topf geben. Grob zerdrücken, mit etwas Milch angießen, würzen und ein Stück Butter verrühren. Zum Schluss den gebratenen Grünen Spargel unterheben.
Das fertige Hendl im Backofen grillen so das die Haut schön kross wird.

Anrichten……

Das Bratkartoffel-Spargel-Pü auf einen Teller geben, das Fleisch darauf verteilen. Die gebratenen Schalotten und etwas Sauce auch verteilen.

Viel Spaß damit

Kaiserschmarrn aus dem Ofen, gebratene Apfelscheiben

 

 

Zutaten für 2 Personen….

  • 130g Mehl
  • 145ml Milch
  • 4 Eier (getrennt)
  • 50g + 2 EL Zucker
  • Prise Salz
  • 50g Butter
  • Rosinen und Mandelblättchen nach Lust und Laune

Zubereitung……….

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen

.
Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Zucker zu Eischnee schlagen. Salz und Zucker während des Schlagens einrieseln lassen.
Die Milch, Mehl und Eigelb mit einem Schneebesen vermengen. Nur so lange, bis die Mehlklümpchen gerade verschwunden sind.
Eischnee Schritt für Schritt unter die Mehlmassen heben. Das Ergebnis ist sehr fluffig!.
50 Gr. Butter in einer Pfanne zergehen lassen, den fertigen Teig in die Pfanne füllen und in den heißen Backofen geben. Wenn der Teig aufgegangen und braun ist, den Schmarrn wenden und wieder in den Ofen geben und auch braun backen lassen.
Ist der Kaiserschmarrn von beiden Seiten schön braun mit 2 Gabeln den Schmarrn in Stücke rupfen.

Anrichten……….

Den fertigen Kaiserschmarrn auf einem Teller verteilen mit Puderzucker betreuen und Apfelkompott oder andere Früchte zugeben.

Viel Spaß damit.

Kartoffel-Focaccia

Ein Rezept von meiner Ur-Nonna aus Sizilien.

Zutaten für 6-8 Personen

  • 400 gr. gekochte und durchgedrückte Kartoffeln.
  • 500 gr. Mehl
  • 50 gr. Olivenöl
  • 300ml. Lauwarme Milch
  • 1 Baggerl Hefe
  • 2 Zehen Knoblauch gewürfelt.
  • Salz
  • 2 El. frische gehackte Kräuter (Rosmarin, Thymian, Oregano)

Zubereitung……..

In die lauwarme Milch die Hefe geben, alles verrühren und 2 Minuten stehen lassen. Die durchgedrückten kalten Kartoffel (kann man am besten am Vortag machen) in eine Schüssel geben, Olivenöl, Knoblauch, Salz Kräuter zugeben und alles vermengen. Man auch noch getrocknete Tomaten oder geriebenen Parmesan untermischen.
Das Mehl zu dem Teig sieben, alles vermengen und ggf. nochmals nachwürzen. Auf die Schüssel ein Tuch geben und an einem warmen Ort stellen bis der Teig das doppelte Volumen hat.
Ist der Teig aufgegangen, die fertige Kartoffel-Focaccia auf ein Blech mit Backpapier verteilen und bei 200 Grad Ober-Unterhitze 25min. Backen.

Anrichten…….

Auf einen Teller geben. Dazu passt perfekt ein gegrillte Hähnchen oder geschmortes Lamm
Geil schmeckt es auch einfach nur zu einem Pesto oder zu Frühstück.

Viel Spaß damit.

Liwanzen (Hefepfannkuchen) mit glasierten Birnespalten….

 

 

Zutaten für 4 Personen……

  • 275 gr. Mehl
  • 1 Ei
  • Salz, Zucker
  • 1 baggerl Hefe
  • ¾ Ltr. Milch lauwarm

Für die Birnen

  • 4 Birnen geschält und geviertelt
  • 50gr. Butter
  • 20gr. Zucker
  • 100ml. Weißwein
  • 2 Sternanis

Zubereitung…….

  • Für das Dampferl (heißt auf Hochdeutsch glaub ich Vorteig)
  • 1 Baggerl Hefe
  • 3 Eßl. warme Milch
  • 1 Prise Salz und Zucker
  • 1 Tl. Mehl
    Alles verrühren und zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit die glasierte Birnenspalten zubereiten.
Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen, den Zucker zugeben und alles bei kleiner Hitze ziehen lassen bis sich der Zucker aufgelöst hast. Jetzt den Weißwein und den Sternanis zugeben. Alles aufkochen und einköcheln lassen. Jetzt die Birnenspalten zugeben und in den eingekochten (Butter, Zucker,Weißwein) Sirup 5min. ziehen lassen so das die Birnen noch etwas biss haben. Die Pfanne vom Ofen nehmen.
Für den Hefepfannkuchenteig, Mehl, Eier, Milch lauwarm, Salz und Zucker einen Teig machen. Nun das Dampferl (Vorteig) zugeben, alles verrühren und an einem warmen Ort nochmals zugedeckt 20min. gehen lassen. (gehen lassen heißt, das der Teig mehr Volumen bekommt)

In eine Liwanzenpfanne (es gehen aber auch Ringe oder Muffin-Formen) Öl warm werden lassen und mit einem kleinen Schöpfer 2cm. dick Teig in die Liwanzenpfanne oder in den Ring geben. Solange braten bis der Teig auf einer Seite schön braun ist. Danach wenden und die andere Seite auch braun braten. Wenn man einen Ring nimmt genau so machen.
Bei der Muffin-Form, die Form ausbuttern und den Teig auch 2cm. dick einfüllen und bei 200 Grad im Backofen backen. Ich hoffe die Temperatur passt den im Backofen hab ich sie noch nicht gemacht. Müsste aber auch gehen.

Anrichten…..

Die glasierten Birnen auf dem Teller verteilen und die fertigen Liwanzen zugeben. Dazu passt perfekt etwas Zimt- Zucker oder auch eine Vanillesauce.

Viel Spaß damit.

Gespickter Rehrücken-Kuchen mit Datteljoghurt

Gespickter Rehrücken mit Datteljoghurt

Zutaten…….

  • 4 Eier
  • 150g Staubzucker
  •  150g Butter
  • 200g Schokolade
  • 60g Nüsse geröstet, gibt ein besseres Aroma
  • 60g Mehl
  • 1TL Backpulver

Zubereitung…….

Schokolade mit Butter im Wasserbad schmelzen. Die Eier trennen. Eigelb und Staubzucker hellgelb schaumig schlagen. Die geschmolzene, abgekühlte Schokolade einrühren.

Mehl, Nüsse und Backpulver mischen. Das Eiklar sehr steif schlagen. Zuerst die Mehlmischung, dann das steife Eiklar unter den Teig heben.

Eine Rehrückenform buttern und bemehlen. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C Heißluft ca. 1 Stunde backen.

Für die Glasur ein paar Rippen Schokolade mit ein wenig Kokosfett schmelzen und über den ausgekühlten Kuchen gießen. Das Kokosfett gibt der Schokolade einen wunderbaren Glanz.

Anrichten…….

Von dem gespickten Rehrücken ein Stück abschneiden und einen klecks Datteljoghurt zugeben oder nur angeschlagene Sahne zugeben.

Viel Spaß dabei….

Quelle: Foodblog Vanilla-Kitchen.

Großes Danke.