Hausgemachtes Tiramisu

Zutaten……..

  • 4 Bio Eier ( weil die Eier werden roh verwendet)
  • 100 gr. Puderzucker
  • 2 cl. Amaretto
  • 500 gr. Mascarpone
  • 300 gr. Löffelbiskuit
  • Espresso kochen zum tränken der Biskuits.

Zubereitung……

Die Eier trennen, die 4 Eigelbe schaumig schlagen und den Puderzucker und Amaretto zugeben. Alles nochmals verquirlen bis alles schaumig ist. Den Mascarpone mit einrühren bis eine glatte Creme entsteht.
3 Eiweiß zu einem Schnee schlagen und unter die Masse heben (nicht mehr schlagen).
In der Zwischenzeit den Biskuit in eine Form legen und den Espresso über den Biskuit träufeln (nicht ertränken weil die Biskuits sich noch voll saugen).
Die Hälfte der Mascarpone-Creme auf dem Biskuit verteilen. Nun wieder eine Lage Biskuits auf die Creme legen und wieder mit Espresso beträufeln. Jetzt den Rest der Creme auf dem Löffelbiskuit verteilen und dann mit Kakao bestreuen und das fertige Tiramisu für 5 Stunden in den Kühlschrank geben, so dass die Mascarpone-Creme fest wird und alles schön durchziehen kann.

Ein Stück Tiramisu aus der Masse schneiden, auf einen Teller geben und mit Früchte garnieren. Cool schmeckt auch eine Tasse Espresso dazu.

Gefüllter Ochsenschwanz

Gefüllter Ochsenschwanz, Polenta, Schmorgurken,

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Ochsenschwanz ausgelöst, selbst machen oder vom MDV.
  • 200gr. Kalbsbrät
  • etwas Sahne
  • 4 getrocknete Tomaten in Würfel geschnitten
  • Weißbrotwürfel von 2 Toastscheiben
  • Salz, Pfeffer, etwas geschnittene Petersilie.

Zubereitung…….

Den ausgelösten Ochsenschwanz mit Salz und Pfeffer würzen und das dünne vom Schwanzende einklappen so das es eine gleichmäßige Rolle gibt.
Das Brät mit Salz und Pfeffer würzen, Sahne, gewürfelte getrocknete Tomaten, Weißbrotwürfel, Petersilie zugeben. Alles verrühren und eine halbe Stunde ziehen lassen. Das angemachte Brät in der Mitte des Ochsenschwanzes verteilen. Den Ochsenschwanz zu einer Rolle rollen. Mit eine Bindfaden oder Zahnstocher verschließen so das nichts mehr ausläuft.
Den fertigen Ochsenschwanz in einem Bräter von allen Seiten anbraten, danach das Fleisch aus dem Bräter nehmen. Die Kochen vom Ochsenschwanz in den Bräter geben und von alles Seiten anbraten. 4 Zwiebeln gewürfelt zugeben und ebenfalls mit braten. Ist alles schön braun gießt man mit einer Grundsauce auf und gibt den Bräte für ca. 3 Stunden in den Backofen (Ober-Unterhitze, bei 180 Grad) geben. Immer wieder angießen das immer genügend Sauce im Bräter ist.
Den fertigen Ochsenschwanz aus dem Ofen nehmen und warmstellen. Die Sauce abgießen, mit Salz und Pfeffer würzen, ggf. noch etwas andicken.

Anrichten………

Den Gefüllten Ochsenschwanz in Scheiben schneiden, auf einen Teller den Ochsenschwanz legen. Die Polenta, Schmorgurken und die Sauce zugeben.
Dazu schmecken aber auch Spätzle, Knödel oder Bandnudeln

Viel Spaß damit.

Bandnudeln hausgemacht, dazu Austernpilze, Kirschtomaten, Parmesan

 

Zutaten für 4 Personen…..

  • 4 Schweineohren (bekommt man bei einem Guten Metzger)
  • 350 gr. Mehl
  • 3 Eier
  • 4 cl.Olivenöl
  • 200gr.Kirschtomaten
  • 200gr. Austernpilze
  • Salz, Pfeffer
  • italienische Gewürze: Rosmarin, Thymian, Oregano, Salbei

Zubereitung……….

Schweineohren:

Die gewaschenen Ohren in Salzwasser ca. 4 Std. köcheln lassen. Ich gebe immer noch 2 Eßl. Sauerbrateingewürz und eine grob gewürfelte Zwiebel mit Schale zu. Die Ohren solange köcheln lassen bis die Knorpel schön weich sind. Gibt man noch 2 Pfödchen dabei bekommt man auch noch einen Sulzstand dazu und man kann noch Tellersülze machen.
Aus dem Sud nehmen, kalt werden lassen und Streifen schneiden. In einer Pfanne mit Öl scharf anbraten und mit Salz, Pfeffer würzen,

Nudelteig:

Für die Nudeln alle Zutaten vermischen und zu einem Teig kneten. Den fertigen Teig in eine Folie wickeln und eine ½ Stunde in den Kühlschrank geben. Den Teig aus der Folie nehmen und in 3 Teile Schneiden. Die Teile nacheinander auf einem mit Mehl bestäubten Tisch auswalgen (man kann aber auch eine Nudelmaschine nehmen) in Streifen schneiden und eine ½ Stunde trocknen lassen.
In kochendem Salzwasser 3min. Kochen lassen, mit dem Schaumlöffel zu den Pilzen und Tomaten geben.

Austernpilze:

Die Pilze in einer Pfanne mit Butter braun braten. Würzen mit Salz, Pfeffer. Aus der Pfanne nehmen.

Kirschtomaten:

In die heiße Pfanne Olivenöl geben und die Tomaten kurz anbraten, ca. 5 min. Mit Salz, Pfeffer und den italienischen Kräutern würzen.
Die fertigen Pilze und die heißen Nudeln zu den Tomaten geben. Alles nochmal durch schwenken und ggf. nachwürzen.

Anrichten:

Die fertigen Nudeln mit den Pilzen und Tomaten auf einem Teller geben, die gebratenen Schweineohren zugeben. Zum Schluss noch Parmesan zugeben.

Viel Spaß damit.

Flanksteak vom Rind

Flanksteak vom Rind, Franz. Erbsen, Miso-Majo, Kopfsalatcreme.

  • Zutaten für 2 Personen….1 Flanksteak vom MDV.
  • Salz, Pfeffer,
  • Öl zum anbraten.

Franz. Erbsen:

  • 500gr. Erbsen
  • 200gr. Kopfsalat in Streifen geschnitten
  • 150gr. Gekochten Schinken in Streifen geschnitten
  • Salz, Pfeffer

Miso-Majo:

  • 2 Eigelb
  • 200ml. Pflanzenöl
  • 1El. Misopaste

Kopfsalatcreme:

  • 1 Kopfsalat gewaschen und in Streifen geschnitten
  • 4 El. Olivenöl
  • 4EL. Weißweinessig
  • 6 El. Semmelbrösel
  • Salz, Zucker, Pfeffer.

Zubereitung:

Das Flanksteak

Franz. Erbsen:

Die Erbsen in Salzwasser kochen, in Eiswasser abschrecken.(Dann behalten die Erbsen die grüne Farbe)

Den Schinken in etwas Butter an braten, Erbsen zugeben und erhitzen. Würzen mit Salz, Pfeffer. Bevor man die Erbsen anrichtet noch den geschnittenen Salat unterheben und gleich auf den Teller geben. So bleibt der Salat noch etwas knackig. Das ist ein Rezept aus alten Zeiten. Ist einfach zu machen und ist mal ein anderes Gemüse.

Miso-Majo:

2 Eigelb (Bio Eier vom Bauer in der Nähe) in ein hohes Gefäß geben, mit dem Stabmixer cremig mixen und das Öl langsam in das Eigelb laufen lassen. (Nicht zu schnell sonst gerinnt die Majo). Ist die Majo cremig gibt man einen El. Miso-Paste zu und verrührt. Würzen muß man nicht, den die Miso-Paste in schon gewürzt.

Kopfsalatcreme:

Die Zutaten außer den Brösel in ein hohes Gefäß geben und mixen. Die Brösel Löffelweise zugeben bis es eine cremige Masse gibt. Ggf. nochmal würzen. Für 2 Std. im Kühlschrank ziehen lassen.

Anrichten……

Das Flank auf eine Teller geben, die französischen Erbsen, Miso-Majo, Kopfsalatcreme mit anrichten.

Viel Spaß dabei…

Apfeltarte Freestyle

Apfeltarte Freestyle

Zutaten für eine Tarteform 30 cm Durchmesser…..

  • 4 Bio Eier
  • 125 gr. Zucker
  • 200 gr. Mehl
  • ½ Baggerl Hefe
  • 3 Äpfel geschält und in Spaltern geschnitten
  • 250ml. Milch

Zubereitung………

50 ml. Milch erwärmen und die Hefe zugeben, verrühren und stehen lassen. Die Eier trennen, die Eigelbe mit dem Zucker zu einer creme schlagen. Die Milch zugeben und verrühren, Mehl in die Mischung sieben und ebenfalls unterrühren. Die Hefemilch in die Teigmischung geben und alles verrühren. Zum Schluss das Eiweiß schlagen und unter den Teig mischen. Alles ca. ½ Std. abgedeckt an einem warmen Ort stellen bis der Teig aufgegangen ist.

Den fertigen Teig in eine gebutterte Tarteform geben und die Apfelspalten im Teig verteilen.

Bei 180 Grad Ober-Unter-Hitze im vorgeheizten Backofen ca. ½ Stunde backen.

Anrichten…..

Die fertige Tarte auf einen Teller geben und angeschlagene Sahne zugeben. Es schmeckt auch ein Eis oder Früchte dazu.

Viel Spaß damit.