Avocado Salz und Zucker

 

 


Zutaten…..

  • 1 Kern von der Avocado
  • Salz
  • Zucker
  • Mixer

  • Zubereitung…….
  • Ich dachte mir verarbeite doch auch mal den Kern von der Avocado. Hab mich etwas schlau gemacht.
  • Den Kern in Würfel schneiden, in einen Mixer geben und grobes Pulver mixen. Alles auf ein Blech zu trocknen geben ca. 1 Stunde. Das Pulver verändert gleich seine Farbe und wird etwas rötlich.Für das Avocado-Salz:

    2 El. Avocadopulver
    6 El. Salz.
    Alles vermischen und in ein Glas abfüllen.

    Für den Avocado-Zucker:

    2 El. Avocado-Zucker
    6 El. Zucker
    Alles vermischen und in ein Glas füllen.

    Da ich noch kein Gericht damit gemacht habe und keine Erfahrung damit habe würde ich aber mal sagen dass das Salz gut zu Fisch oder einem Curry passen würde. Aber ich glaube auch zu einem rosa gebratenem Fleisch.

    Den Avocado-Zucker würde ich vllt. zu einem Mousse oder Parfait geben. Aber das muss ich erstmal alles testen.

    Viel Spaß damit

Tipps und Tricks für die Küche

 

  • Ingwer: sollte man immer mit dem Löffel abschaben bis man das frische Fleisch sieht und danach reiben und nicht schneiden (wegen dem Aroma).Wenn man den Ingwer nicht mehr braucht kann man ihn auch ein frieren und wieder so verarbeiten wie oben beschrieben.
  • Eiswürfel: Sollte man immer im Eisfach haben für einen kühlen Trink, Cocktail, oder wenn man das Gemüse abschreckt, den dadurch behält das Gemüse seine grüne Farbe.
  • Alte Semmeln: sollte man nie wegwerfen. Man kann davon Brösel machen zum Panieren, oder für einen Semmelschmarrn (Arme Ritter) und und und ….
  • Weinkorken: sollte man immer aufheben, man kann diese in Spiritus einlegen und später hernehmen um den Grill oder Schwedenofen anzufeuern.
  • Frische Küchenkräuter: sollte man immer im Garten oder Fensterbank haben, weil das essen einfach frischer und besser schmeckt.
  • Vanillestangen: sollte man vllt. auch haben wenn man einen Kuchen backt. Wenn man das Mark ausgekratzt hat kann man die Stangen in Zucker und Salz stecken und man hat super Vanillezucker und Vanillesalz.
  • Fleisch: wäre nicht schlecht wenn man es vom Bauermetzger oder in einer kleinen Metzgerei kauft, weil da kann man fragen wo das Fleisch herkommt und wie lange es schon am Hacken hängt und man bekommt meist die Knochen für die Soße auch für kleines Geld. Das Fleisch ist zwar etwas teurer aber man unterstützt die einheimischen Metzger und nicht die großen Fleischfabriken