Schweinekopf Gebacken

Zutaten für 4:
½ Schweinekopf, küchenfertig von
eurem kleinen Metzger
2 l Wasser
1 TL Wacholderbeeren
1 TL Pfefferkörner
3 Lorbeerblätter
1 Gemüsebund (Karotten, Sellerie,
Lauch)
1 Gemüsezwiebel halbiert, mit
Schale
Knoblauch, mit Schale
Salz

Zubereitung:
Das Wasser zusammen mit den Gewürzen und
Gemüsebund in einen Topf geben.
Den gewaschenen Schweinskopf zugeben und soviel
Wasser zugeben bis der Schweinskopf mit Wasser
bedeckt ist.
Alles aufkochen und dann auf kleiner Stufe ca. 3 Std.
köcheln lassen. Das Fleisch sollte so weich sein das es
vom Knochen fällt.
Das weiche Schweinefleisch vom Knochen lösen, im
warmen Zustand auf ein Brett legen und alles in Haselnuss
große Stücke schneiden.
Das noch warme Fleisch in eine mit Klarsichtfolie
ausgeleckte Form legen, mit der Klarsichtfolie abdecken
und den Schweinskopf mit einer passenden Form
beschweren, so dass der Inhalt quasi gepresst wird. Den
Schweinskopf über Nacht in den Kühlschrank geben. Die
Gelatine im Fleisch hält den ausgelösten Schweinskopf
zusammen.
Den Schweinskopf aus der Form nehmen, die Folie
abziehen und in Stücke schneiden (so groß man mag).
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Schweinskopf mit Mehl, Ei und Semmelbrösel
panieren und in einer Pfanne mit Butterschmalz braun
braten. Den fertigen Schweinskopf auf ein Küchenkrepp
legen, das saugt das überschüssige Fett auf.
Dazu passt Mega eine Sauce Remoulade, siehe Seite