Klassische Rinderbrühe

Zutaten…..

  • 2kg. Suppenfleisch am besten mit Knochen
  • 1 anbräunte Zwiebel
  • 1 Bund Suppengrün (Lauch, Sellerie, Karotte, Petersilie)
  • 4 halbe Tomaten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz, Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 Wacholderbeeren
  • 3 Nelken
  • Wasser

Zubereitung………

Das Wasser mit dem Fleisch einmal kurz aufkochen und wieder abgießen und wieder frisches Wasser angießen so wird die Brühe nicht trüb, den das 1. Wasser enthält noch Trübstoffe.
Nun die anbräunte Zwiebel, Knoblauch, Tomaten und alle Gewürze zugeben und die Suppe simmern lassen. Die Rinderbrühe sollte nicht kochen weil sonst wird sie auch trübe wird und das Fleisch laugt aus. Eine halbe Stunde bevor das Fleisch fertig ist sollte man das Gemüse zugeben. Es gibt noch Geschmack ab und bleibt noch schön knackig.
Ist die Rinderbrühe fertig, das Fleisch und Gemüse aus der Suppe nehmen und dann vorsichtig mit einem Schöpflöffel durch ein Tuch passieren. So wird die Suppe schön klar wie sie sein sollte. Ggf. noch etwas nachwürzen

Anrichten………

Die Suppe in einen tiefen Teller, das Fleisch und Gemüse klein schneiden und in die heiße Suppe geben. Ich gebe ganz zum Schluss etwas geriebenen Muskat dazu.
Man kann auch noch Suppennudeln dazugeben.

Zu 90% liegt es am Fleisch ob die Suppe was wird, darum immer zu einem kleinen Metzger gehen.

 

Viel Spaß beim nachkochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.