Zutaten für 4:
1 Kalb- oder Schweinelunge
1 Kalb- oder Schweineherz
1 Kalb- oder Schweinezunge
Man sollte sich die Zutaten beim Metzger fertig machen lassen.
Das Originalrezept ist eine Lunge vom Kalb.
Ich geb gern Herz und Zunge dazu, weil das Gericht dadurch noch etwas mehr Biss bekommt, denn die gekochte Lunge ist sehr weich, das mag nicht jeder.

Zutaten für die Marinade:
1 Zwiebel gewürfelt
1 Karotte gewürfelt
3 Zehen Knoblauch
1 Stange Lauch
1 l Wasser
250 ml Rotwein
150 ml Essig 5%
Salz, Zucker
3 Wacholderbeeren
3 Nelken
3 EL Senfkörner
2 Lorbeerblätter

Ansatz für die Marinade:
In ein Gefäß Wasser, Essig und Rotwein geben. Die Gewürze und das Gemüse zugeben und
alles verrühren. Probieren und ggf. nochmals nachwürzen.
Die gesäuberte Lunge, das Herz und die Zunge in die Marinade geben. Alles für 2 Tage im
Kühlschrank marinieren lassen. Nach 2 Tagen den Inhalt in einen Kochtopf geben und ca. 2
Stunden köcheln lassen. Die Haut von der fertigen Zunge ablösen und das Herz, die Lunge
und die Zunge in Streifen schneiden.

Zubereitung:
Öl in einem Topf warm werden lassen, das Mehl zugeben und die Einbrenne unter ständigem
rühren braun werden lassen. Aber Vorsicht das die Einbrenne nicht anbrennt. Ist sie schön
braun siebt man einen Teil der Marinade in die Schwitze und verrührt alles. Ist die Einbrenne noch zu dick siebt man noch Marinade zu und lässt alles 15 min. köcheln. Passt die Konsistenz siebt man die fertige Einbrenne durch ein Sieb, denn es könnten noch Mehlklumpen dabei sein. Danach gibt man die geschnittene Lunge, Herz und Zunge zu., würzt mit Salz, Zucker
und geschnittener Petersilie nach.
Die fertige Lunge nochmals aufkochen.