Zutaten für 4:
400 g gewürfelte und gekochte Kartoffeln (das Kartoffelwasser
aufheben)
200 ml Gemüse- oder Rinderbrühe
50 ml Pflanzenöl
50 g Mehl
Salz, Pfeffer, eine Prise Cayennepfeffer
Essig 5-6 % (keine Essenz)
200 g gewürfelte Stadtwurscht,
gaaaanz viel gehackte Petersilie
Zucker

Zubereitung:

Das Öl in einem Topf heiß werden lassen (sollte aber
nicht rauchen) und das Mehl auf einmal ins Öl geben und
stetig verrühren bis die Einbrenne schön braun ist. Nun
die Brühe in die Einbrenne geben und umrühren bis sich
eine sämige Sauce ergibt. Alles 15 Min. ziehen lassen,
damit der Mehlgeschmack aus der Sauce geht.
Wenn die Einbrenne noch zu dick ist, einfach noch einen
Schuss Brühe zu geben. Die fertige Soße abseihen, damit
keine Klümpchen in der Soße sind.
Alles würzen mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer. Nach
Lust und Laune Essig und Zucker zugeben.
Zum Schluss die Kartoffeln, Stadtwurscht (Lyonerwurst)
und die Petersilie zum Kartoffelgemüse geben.
Das fertige Kartoffelgemüse sollte süß-sauer schmecken.


Schmeckt am 2. Tag aufgewärmt noch besser, falls dann
noch was da sein sollte.