Bandnudeln hausgemacht, dazu Austernpilze, Kirschtomaten, Parmesan

 

Zutaten für 4 Personen…..

  • 4 Schweineohren (bekommt man bei einem Guten Metzger)
  • 350 gr. Mehl
  • 3 Eier
  • 4 cl.Olivenöl
  • 200gr.Kirschtomaten
  • 200gr. Austernpilze
  • Salz, Pfeffer
  • italienische Gewürze: Rosmarin, Thymian, Oregano, Salbei

Zubereitung……….

Schweineohren:

Die gewaschenen Ohren in Salzwasser ca. 4 Std. köcheln lassen. Ich gebe immer noch 2 Eßl. Sauerbrateingewürz und eine grob gewürfelte Zwiebel mit Schale zu. Die Ohren solange köcheln lassen bis die Knorpel schön weich sind. Gibt man noch 2 Pfödchen dabei bekommt man auch noch einen Sulzstand dazu und man kann noch Tellersülze machen.
Aus dem Sud nehmen, kalt werden lassen und Streifen schneiden. In einer Pfanne mit Öl scharf anbraten und mit Salz, Pfeffer würzen,

Nudelteig:

Für die Nudeln alle Zutaten vermischen und zu einem Teig kneten. Den fertigen Teig in eine Folie wickeln und eine ½ Stunde in den Kühlschrank geben. Den Teig aus der Folie nehmen und in 3 Teile Schneiden. Die Teile nacheinander auf einem mit Mehl bestäubten Tisch auswalgen (man kann aber auch eine Nudelmaschine nehmen) in Streifen schneiden und eine ½ Stunde trocknen lassen.
In kochendem Salzwasser 3min. Kochen lassen, mit dem Schaumlöffel zu den Pilzen und Tomaten geben.

Austernpilze:

Die Pilze in einer Pfanne mit Butter braun braten. Würzen mit Salz, Pfeffer. Aus der Pfanne nehmen.

Kirschtomaten:

In die heiße Pfanne Olivenöl geben und die Tomaten kurz anbraten, ca. 5 min. Mit Salz, Pfeffer und den italienischen Kräutern würzen.
Die fertigen Pilze und die heißen Nudeln zu den Tomaten geben. Alles nochmal durch schwenken und ggf. nachwürzen.

Anrichten:

Die fertigen Nudeln mit den Pilzen und Tomaten auf einem Teller geben, die gebratenen Schweineohren zugeben. Zum Schluss noch Parmesan zugeben.

Viel Spaß damit.

Gratinierte Polenta mit Balsamico-Linsen

 

Zutaten für 4 Pers……….

  • 25ogr. Polanta
  • 250ml. Rinderbrühe (am besten selbstgemachte)
  • 250ml. Milch
  • 150gr. Geriebenen Parmesan
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 2 Zehen Knoblauch gewürfelt
  • etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung…….

Das Olivenöl heiß werden lassen, die Zwiebeln und Knoblauch andünsten. Danach mit der Brühe und der Milch angießen und einmal kochen lassen. Die Polenta zugeben und solange rühren bis ein dicker Brei entsteht. Ist dieser noch zu dick noch etwas Brühe oder Milch zugeben. Ca. 10min ziehen lassen so das die Polenta nicht anbrennt. Ist die Polenta schön dick wie ein Kartoffelbrei kann man noch 100gr. geriebenen Parmesan zugeben. Dar Käse gibt noch einen guten Geschmack. Probierten ob die Polenta schmeckt. Ggf. noch etwas Salz und Pfeffer zugeben.
Die fertige Polenta am besten in einen Glasdeckel von einem Bräter geben. Den Glasdeckel mit Backpapier auslegen und die Polenta verteilen. Die Polenta etwa eine halbe Stunde abkühlen lassen dann wird sie schon fest und lässt sich besser schneiden. Nun den restlichen Parmesan auf die Polenta streuen und im Backofen überbacken so das eine braune Kruste entsteht.

Anrichten…..

Die Linsen auf auf einem Teller geben, die gratinierte Polenta in Ecken schneiden und auf die Belugalinsen  legen.

  Die passt auch zu einem schönen Schmorbraten, aber auch solo nur mit einem Salat.

Viel Spaß beim nach kochen.

Spaghetti mit gebratenem Wirsing, getrockneten Tomaten, gehobelter Parmesan.

 

Zutaten für 4 Personen……..

  • 1 kleinener Kopf Wirsing in Streifen geschnitten (den Strunk und die harten Rippen entfernen).
  • 2 Zehen Knoblauch geschnitten.
  • 8 getrocknete Tomaten in Streifen geschnitten.
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft
  • Olivenöl.

Zubereitung……..

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und den geschnittenen Wirsing von allen Seiten braun anbraten. Dann die getrockneten Tomaten und Knoblauch zugeben und alles mit braten bis alles noch biss hat.
In der Zwischenzeit die Spaghetti in reichlich Salzwasser kochen. (Ich gebe immer noch etwas Nudelwasser zu dann wird das essen noch saftiger.)
Sind die Spaghetti fertig, die noch heißen Nudeln mit einer Nudelzange in den fertigen Wirsing geben. Die Nudeln unterheben und nochmals würzen.

Anrichten……..

Die Wirsing-Spaghetti in einen tiefen Teller geben, den Zitronensaft (aber nicht zu viel) und den Parmesan verteilen. Man kann dazu gebratenen Fisch oder gebratene Garnelen reichen.
Bei mir gab es Seeteufel-Bäckchen dazu.
Viel Spaß damit.

Spaghetti mit Rucola und frischen Tomaten

Zutaten……. für 4 Pers…..

  • 6oogr. Spaghetti
  • 500gr. gewürfelte Tomaten
  • 1 Bund Rucola
  • 100gr Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung…..

Einen Topf mit Wasser aufsetzen, Salz zugeben und aufkochen lassen.
In der Zwischenzeit die gewürfelten Tomaten in eine Schüssel geben,
Salz, Pfeffer, Olivenöl zugeben, alles verrühren und auf den Topf stellen so das die Tomaten durch den Wasserdampf warm werden.
Wenn das Wasser kocht, die Nudeln ins Wasser gegeben und kochen bis sie fertig sind (ca. 20 min.)
Sind die Nudeln fertig mit einer Nudelzange die  Nudeln zu den warmen Tomaten geben, den Rucola zugeben und alles vermischen. Ggf. nochmals nachwürzen.

Anrichten……

Die Tomaten-Spaghetti in einen tiefen Teller geben, Parmesan und noch etwas Olivenöl zugeben. Dazu passt perfekt ein einfacher grüner Salat.

Viel Spaß damit.

Auflauf von Polenta, Brechbohnen und Bergkäse.

Auflauf von Polenta, Brechbohnen und Bergkäse.

 

Zutaten für ca. 6 Personen…..

  • 200 gr. Maisgrieß
  • 500ml Brühe
  • 2 gewürfelte Zwiebel
  • 2 gewürfelte Karotten
  • ½ Stange gewürfelter Lauch
  • 2 gewürfelte Zehen Knoblauch
  • 300 gr. gekochte und geschnittene Brechbohnen
  • 12 halbierte Cocktail-Tomaten
  • 150 gr. geriebenen Bergkäse oder Parmesan
  • Petersilie soviel man mag
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung…….

Die Bohnen waschen, putzen, schnippeln und in Salzwasser ca. 10 min. kochen so das sie noch biss haben. Kalt abschrecken (am besten in Eiswasser, dann behalten die Bohnen ihre grüne Farbe.
Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin die gewürfelten Zwiebeln, Karotten, Knoblauch und Lauch ohne Farbe an schwitzen. Nun die halbierten Tomaten und die vorgekochten Brechbohnen zugeben und 5min mit an schwitzen. Mit Salz, Pfeffer und der Petersilie würzen. Alles verrühren und vom Herd nehmen .
Für die Polenta, die Brühe in einem Topf erhitzen und die Polenta einrühren und 10min. leicht köcheln lassen bis ein Brei entsteht. Ist die Polenta zu dick noch etwas Brühe zugeben.
Ist die Polenta fertig, den geriebenen Käse und unterheben. Danach 2/3 der Bohnenmischung zugeben, vielleicht noch etwas nach würzen und alles in einer Auflaufform verteilen. Nun den Rest der Bohnenmischung auf der Polenta verteilen und bei 180 Grad (Ober-Unterhitze) 30 min. im Backofen backen bis der Auflauf goldbraun ist.

Anrichten……

Pochierte Eier mit frischem Spinat und gebratenen Kartoffelwürfel

20160611_183446

Pochierte Eier auf Blattspinat und Kartoffelwürfel……

Zutaten………

  • Eier, 5EL. Weißwein- Essig, Salz

Zubereitung…..

In einem breiten Topf das Wasser, Essig und Salz geben und aufkochen lassen. Nun mit einem Kochlöffel kreisen machen. (Keine Ahnung ob rechts oder links drehen)

Wenn sich das Wasser im Kreis dreht die Eier nach und nach ins Wasser schlagen . Es sollte nicht mehr kochen. Wen alle Eier im Wasser 3min. ziehen lassen.

Anrichten:

Den Spinat auf einen Teller geben und die noch weichen Eier drauflegen. Zum Schluss die gebratenen Kartoffelwürfel auf dem Teller verteilen.

Ich habe jetzt nicht beschrieben wie man Spinat und Kartoffelwürfel macht. Das sollte ohne mich auch gehen, aber wenn nicht helfe ich gerne.

Viel Spaß damit

 

Kaspressknödel mit Sauerkraut…….

kaspressknedl

Zutaten……für 6 Personen

 

  • 8 geschnittene Semmeln (Brötchen)
  • 3 Eier
  • ½ Ltr. Milch
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Petersilie, Semmelbrösel,
  • 150 gr. gewürfelten würzigen Bergkas oder mehr wer mag.

Zutaten…

Die Milch aufkochen und über die geschnittenen Semmeln geben und einweichen lassen. Mit der Hand vermischen und die Eier, Salz, Pfeffer, Muskat und frische Petersilie zugeben und nochmals mischen . Jetzt den Bergkas zugeben und vermischen. Wenn die Masse zu weich ist einfach Semmelbrösel zugeben.

Die Knödel abdrehen und flach pressen so das ein Taler entsteht. Darum heißen Sie Kaspressknödel.

Jetzt in einer Pfanne die rohe Knödelmasse auf jeder Seite braun braten ca. 10. min. Zur Probe kann man einen Pressknödel anschneiden ab sie schon fertig sind.

Dazu passt am besten ein Sauerkraut oder gemischter Salat.

Viel Spaß beim nach kochen.

 

 

Lauwarmes Carpaccio vom Kohlrabi mit Petersilien-Pesto und gehobelten Parmesan

Zutaten für 4Personen

  • 4 geschälte Kohlrabi
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 100ml Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Parmesan

Zubereitung…..

Die geschälten Kohlrabi in 0,5cm dicke Scheiben schneiden und in Salzwasser 5min. köcheln lassen. Nach 5 min. die Scheiben aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.

Für das Petersilien-Pesto den Bund Petersilie, Knoblauch, Salz und Öl in ein hohes Gefäß geben und alles mit dem Zauberstab zu einen homogenen Masse mixen. Sollte diese noch zu dick sein nochmal Öl zugeben. (kein Olivenöl nehmen sonst wird das Pesto so grau).

Die abgekühlten Scheiben in etwas Öl anbraten und auf einen Teller geben, abkühlen lassen und das Petersilien-Pesto über den Kohlrabi geben. Den Parmesan hobeln soviel man möchte und auf dem gebratenem Kohlrabi verteilen .

img-20160620-wa0007Viel Spaß beim nach machen.

Gemüsepfandel

Gemüsepfandl mit Bergkas und Parmesan überbacken….

p1110055

  • 4 gewürfelte Schalotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 4 geschnitte Paprikaschoten
  • 4 gekochte Kartoffel
  • 10 Cocktailtomaten
  • 4 halbe Mangold
  • 50 gr. Parmesan
  • 50 gr. Bergkäse
  • Salz, Pfeffer,
  • 2 Zweige Rosmarin

Zubereitung……..

 

Alle Zutaten nach einander in einer Pfanne knackig anbraten und in das Reindl geben. Zum Schluss den Mangold anbraten auf das angebratene Gemüse legen und mit dem geriebenen Käse 5 min. weitergaren (Ober und Unterhitze) bis dieser zerlaufen ist.

Viel Spaß beim nachkochen ……..

Italienische Kartoffel-Gemüse-Tarte

 

Zutaten……

  • 1 Paket Blätterteig (ausnahmsweise kaufen)
  • 2gr. gewürfelte Kartoffeln
  • 1 Lauchstange geschnitten
  • 3 gewürfelte Tomaten
  • 2 gewürfelte Paprikaschoten
  • 3 geschnittene Zehen Knoblauch
  • frische italienische Kräuter
  • 4 Eier
  • 200gr. geräucherter gewürfelter Schweinebauch ( geht auch ohne).
  • 250ml. Milch (Sahne geht auch hat aber mehr Kalorien).
  • 200gr. gewürfelter Bergkäse ( geht auch ohne)
  • Salz, Pfeffer, Olivenpulver von

https://www.spicebar.de/

Zubereitung……

Den geräucherten Scheinbauch in einer Pfanne anbraten,danach die Kartoffelwürfel zugeben und ebenfalls mit braten.

Wenn alles angebräunt ist alles aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Nun das Gemüse mit dem Knoblauch mit wenig Öl in der gleichen Pfanne anbraten. Zum Schluss kurz die Tomaten zugeben. Würzen mit Salz, Pfeffer und den Kräutern. Den Bergkäse zugeben, alles gut vermischen und zu den Kartoffeln geben. Die Gemüse-Kartoffel-Mischung abkühlen lassen.

Eine Tarte-Form aus fetten (damit die Tarte nach dem backen leichter aus der Form geht)

Den Blätterteig in die Form geben und alles ausfüllen, auch die Ränder.

Man soll den Blätterteig mit einer Gabel anpicken, (warum weiß ich auch nicht mehr so genau)

Die Mischung in die Tarte füllen und verteilen.

Milch und Eier mixen, über die Mischung geben.

Alles bei 200 Grad bei Ober-Unter-Hitze in den vorgeheizten Backofen geben.

Backzeit ist ca. 25 min. oder wenn die Eiermasse gestockt ist und der Tarte-Rand schon braun ist.

Viel Spaß damit…..