Rinderbackerl

Zutaten für 6:
1,5 kg Rinderbacken
300 g Zwiebeln geschält und in Würfel schneiden
1 l Rotwein
1 Glas braune Grundsoße,
Salz, Pfeffer
3 EL Mehl,
Öl zum anbraten
3 Zehen Knoblauch,
Rosmarin wenn man mag

Zubereitung:
Die Rinderbacken mit Salz und Pfeffer würzen,
anschließend von beiden Seiten mit Mehl bestäuben.
Die Rinderbacken in einem Topf mit heißem Öl von
beiden Seiten scharf anbraten. Die gewürfelten Zwiebel
und den Knoblauch mit dazugeben und mit anrösten.
Mit Rotwein und der braunen Grundsauce ablöschen und
auffüllen bis das Bratgut mit Flüssigkeit abgedeckt ist.
Den Topf im vorgeheizten Backofen (150 Grad) bei Ober-
Unterhitze reinstellen und das Ganze für ca. 4 Std.
schmoren lassen. Wenn das Fleisch ggf. nach 4 Std. noch
nicht fertig ist, weiter schmoren lassen.
Die Sauce sollte durch das einkochen eigentlich sämig
sein. Ist sie noch zu dünnen, einfach Kartoffelstärke mit
etwas Wasser anrühren und die Sauce damit eindicken.
Die Zwiebeln kann man in der Sauce lassen und mitessen
wer das mag. Mit Salz und Pfeffer noch würzen.
Eine ½ Std. bevor die  Rinderbacken fertig sind den Rosmarin
zugeben. Gibt einen guten frischen Geschmack.
Das Fleisch sollte so weich sein, dass man es mit einem
Löffel zerteilen kann.
Dazu passen z.B.
Hausgemachte Semmelknödel
Hausgemachte Spätzle
Hausgemachte Reiberknedl

Die Rinderbacken befinden
sich im Rinderkopf und
liegen oberhalb des Unterkiefers.